Selbstständige Planung und Umsetzung eines ökologischen Projektes in der 3AK

Im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts hatten die SchülerInnen der 3AK die Aufgabe, selbstständig ein Entrepreneurship-Projekt zur Förderung des ökologischen Bewusstseins zu planen und umzusetzen.

In Gruppen bearbeiteten die SchülerInnen jeweils verschiedene Themen.

Die erste Gruppe organisierte eine Verkostung von Bio-Produkten und konventionellen Produkten für die MitschülerInnen und führte anschließend eine Auswertung der Ergebnisse durch.

Die zweite Gruppe erstellte eine Präsentation zum Thema Fair Trade, zu der auch die SchülerInnen der 3. HAS-Klasse eingeladen wurden.

Die Exkursionsgruppe organisierte einen Besuch bei der Biobäckerei der Familie Bachleitner in Weistrach, die die Hoflieferanten mit Brot und Gebäck beliefert. Es folgte ein Lehrausgang zu den Hoflieferanten, wo die SchülerInnen von Herrn Stixenberger über die Wichtigkeit der Nachhaltigkeit informiert wurden und sie erfuhren, wie dieses Konzept speziell bei den Hoflieferanten umgesetzt wird

Die vierte Gruppe präsentierte wichtige Fakten zum Thema Import und Export von Waren und welche Auswirkungen unter anderem lange Transportwege auf die Umwelt haben.

Den Abschluss dieses SchülerInnenprojektes bildete ein gemeinsames Frühstück, das eine weitere SchülerInnengruppe auf die Beine stellte. Der Großteil der Produkte, die für dieses Frühstück verwendet wurden, wurde entweder selbst hergestellt oder es handelte sich um Bio-Produkte. Es wurde vor allem auf Regionalität und Saisonalität im Sinne der Nachhaltigkeit geachtet.

Frau Direktor Erna Sölkner wurde zu diesem stimmungsvollen Abschluss eingeladen und überzeugte sich von den tollen Leistungen der SchülerInnen im Rahmen dieses Projektes. Sie bedankte sich für das großartige Engagement der SchülerInnen der 3AK und bei der betreuenden Pädagogin Mag. Sabrina Stöckler und betonte nochmals die Wichtigkeit des sorgsamen und bewussten Umgangs mit den vorhandenen Ressourcen.

Zurück
bdr
bty
bty
bty

Kooperationspartner: