HAK-KLIMAPFAD „on tour“ – 3. Station

Die begehbare Installation „HAK-Klimapfad“ wurde am Sonntag, 9. Februar der Pfarrbevölkerung von Böhlerwerk vorgestellt. Nach dem Tag der offenen Tür an der eigenen Schule und 3 Wochen in der WMMS ist das schon die dritte Station. Die Pfarre Böhlerwerk ist Klimabündnispfarre. Sie nimmt daher den Klimaschutz im eigenen Bereich sehr ernst. Energieversorgungsumstellung auf erneuerbare Energie und die Anbringung einer Photovoltaikanlage am Dach des Pfarrzentrums zeugen davon. Nun werden die Kirchenbesucher im Klimapfad zu entschiedenen Schritten im Klimaschutz motiviert. Die HAK-Schüler/innen bieten  im Klimapfad weit über 20 solcher „Klimaschutztipps zum Pflücken“ an.

Religionslehrer Hermann Wagner meinte bei der Vorstellung des Klimapfades im Gottesdienst: „Die Christen wurden in antiker Zeit die „Leute vom Weg“ genannt. Vielleicht kann man über die Christen von heute in ein paar Jahrzehnten sagen: Sie haben sich mit aller Entschiedenheit auf den Weg gemacht, das Klima zu schützen. Sie gehen voran beim Kampf für ein gesamtstaatliches Klimaprogramm und tragen ihre Sorge auch auf die Straße und in die Ministerbüros. Sie fangen an, ihre Mobilität umzustellen auf Fußwege, aufs Radfahren, auf Öffis, sie verzichten auf individuelle Autokilometer und Flugreisen.“

Zurück
Vertreter der Pfarre Böhlerwerk vor der Klimapfadinstallation in ihrer Pfarrkirche am 9. Februar

Kooperationspartner: