HAK Waidhofen/Ybbs: Großartiges Engagement und tolle Leistungen

Auch beim diesjährigen Waidhofner Stadtlauf lieferte die Sport-HAK tolle Leistungen ab. Heuer galt es für zahlreiche Schüler und Schülerinnen die 1,5 Kilometer lange Runde gleich zwei Mal zu absolvieren: So absolvierten sie zunächst den Schülerlauf um dann etwas später auch am erstmals durchgeführten Inklusionslauf teilzunehmen. Im Zuge des Inklusionslaufes kam es zur Kooperation der 1AK-SPORT-HAK mit ihrer Patenfirma, der Sportunion, und dem Pflege- und Förderzentrum Reichenauerhof. Beinahe wöchentlich trainierten die Schüler und Schülerinnen unter Anleitung der Sportunion gemeinsam mit denen des Reichenauerhofes. Es war eine Freude zu sehen, mit welchem Engagement die erste Sport-HAK bei diesem Projekt gewesen ist. Die Begeisterung war nicht nur über das erfolgreiche Projekt sondern auch über die Leistungen im Schülerlauf groß. Tobias Samassa sicherte sich in 4:51 Minuten den Sieg in der U18 während sich Lukas Maderthaner aus der Parallelklasse den dritten Platz in dieser Klasse erkämpfte. Bei den U18-Mädchen wurde Naomi Olace vor Johanna Bentz Zweite.

Zurück
Die 1AK-Sport-Schüler und Schülerinnen mit den Teilnehmern des Inklusionslaufes
Große Vorfreude auf den Stadtlauf bei (v.l.:) Maria Großmann, Johanna Bentz, Carola Stadler, Kathrin Schauppenlehner, Sarah Neumann

Kooperationspartner: