Damjan Eror bei den U 18 Europameisterschaften in Jerusalem

Jerusalem – nicht unbedingt durch den Sport bekannt – war vom 4. – 7. Juli Austragungsort der Jugend-Europameisterschaften. Ein 13-köpfiges ÖLV Team kämpft gegen 47 andere europäische Nationen um Platzierungen und Medaillen.

Auch ein junger Waidhofner HAK Schüler hatte dabei seinen ersten internationalen Einsatz. Damjan Eror von der Sportunion Waidhofen/Ybbs qualifizierte sich ja im Mai durch seine tolle Zeit und den Staatsmeistertitel über 2000m Hindernis als einziger niederösterreichischer männlicher Sportler. Den Vorlauf hatte Damjan am 5.Juli, nicht am Nachmittag oder am Abend sondern etwas ungewohnt um 8:00 Uhr in der Früh. Als Jg. 2006 und einer der Jüngsten lief er ein couragiertes Rennen und bewies Kämpferqualitäten. Lag er in der Entry List (nach den persönlichen Bestzeiten) von den 32 Startern an letzter Stelle, belegte er im ersten Vorlauf den für ihn sicherlich sehr guten 11.Platz – mit 6:13,34 min. knapp an seiner Bestzeit. Da der zweite Vorlauf schneller war, bedeutete es schlussendlich den 24.Rang in diesem internationalen Feld.

Für den jungen Athleten eine erste tolle Erfahrung in der internationalen Leichtathletik.

Zurück

Kooperationspartner: