Unfallursache Ablenkung – Workshop des KFV in der 1AK+2AK Business der HAK WY

Textnachrichten versenden während des Autofahrens, Social Media-Beiträge lesen als Fußgänger auf Gehwegen, Musikhören beim Moped-Fahren… oftmals geht es gut, aber manchmal kann es auch verheerend enden.

Reinhard Bergmann vom Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) hat mit zum Teil haarsträubenden Berichten und Videos nicht nur das Interesse der Schüler:innen der Business-Gruppen der 1. und 2. Klasse der Handelsakademie Waidhofen geweckt, sondern so manchen von ihnen richtiggehend wachgerüttelt:

Ablenkung – die Hauptursache für Verkehrsunfälle mit oft schwerwiegenden Konsequenzen. Ganz gleich, ob zu Fuß, per Fahrrad, Moped, Motorrad oder Auto unterwegs auf den Straßen, Ablenkung kann dabei schnell ins Auge gehen. Gerade das vielgeliebte Smartphone ist eine der Hauptquellen der Ablenkung im Verkehr.

Zur Demonstration hat Herr Bergmann ein 14 Meter langes Banner entrollt, um zu verdeutlichen, wie viele Meter in einer Sekunde Ablenkung bei 50 km/h im Blindflug zurücklegt werden.

Den Schüler:innen wurde im Rahmen dieses Workshops sehr deutlich vor Augen geführt, wie wichtig die volle Aufmerksamkeit im Straßenverkehr ist.

Zurück
Demonstration der in 1 Sekunde zurückgelegten Distanz bei 50 km/h v.l.n.r.: Tasmina Tschadachanowa, Raiuna Altemirova, Reinhard Bergmann vom KFV, Lisa Seher, Lucas Drosdek, Maria Resch, Josef Zöttl

Kooperationspartner: