Selbstheilung oder doch lieber herkömmliche Medikamente?

Diese Frage stellten sich Karolina Lehner und Vanessa Veigl, Schülerinnen des 5. Jahrgangs der Bundeshandelsakademie Waidhofen an der Ybbs. Die angehenden Maturantinnen beschäftigen sich in ihrer Diplomarbeit „Mental illness – Two ways of healing“ mit dem Thema „psychische Erkrankungen“ und deren Heilungsmöglichkeiten in Österreich. Einerseits wurde das österreichische Gesundheitssystem zur Heilung der psychischen Erkrankungen analysiert, andererseits wurde die Selbstheilung als Weg zur Lösung psychischer Erkrankungen theoretisch durchleuchtet.

In Kooperation mit dem PBZ (Pflege- und Betreuungszentrum) Mauer und unter der Aufsicht von Frau Susanne Steinkellner planten sie zusätzlich einen Tag mit den psychisch erkrankten Menschen. Um den Patientinnen und Patienten die Selbstheilung näher zu bringen, wurde eine Broschüre zum Entspannen und Wohlfühlen erstellt, die ihnen in Problemsituationen helfen soll. Diese Broschüre wird vom Diplomarbeitsteam gerne an alle, die aktuell oder in Zukunft psychische Belastungen verspüren, zur Unterstützung ausgegeben.

Ein großer Dank von Seiten der Schülerinnen geht an das gesamte PBZ Mauer für die gute Zusammenarbeit, sowie an ihre Betreuungslehrerin Frau Prof. Mag. Alexandra Bruckner.

Zurück
Karolina Lehner und Vanessa Veigl präsentieren die fertig gebundene Diplomarbeit

Kooperationspartner: