12.000km auf Jakobswegen – Momentaufnahmen einer Leidenschaft

Wanderstöcke, Wanderschuhe und ein vollgepackter Rucksack, geziert mit dem weltweit bekannten Pilgersymbol der Jakobsmuschel – mit der Präsentation dieser Pilgerutensilien eröffnete Dr. Helmut Gaisbauer seinen Vortrag an der HAK/HAS Waidhofen. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung, um den Erzählungen des pilgernden Lehrers zu lauschen. Ein Netz von Jakobswegen mit teilweise sehr originellen Markierungen führte den Pilger und seine Frau seit 2004 jedes Jahr nach Santiago de Compostela, einmal sogar direkt ab ihrem Haus in Steyr. Mit einer multimedialen Show und kurzweiligen Anekdoten fesselte Dr. Gaisbauer das Publikum. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen verfolgten gespannt den Vortrag des Lehrers und staunten nicht wenig über den für sie völlig ungewohnt vollbärtigen Pilger. Sie servierten „Estrella“ – spanisches Bier und „tapas“ – kleine landestypische Häppchen. Ein herzliches Dankeschön gilt den Gästen, die großzügig für die Sprachreisen spendeten. Die Schulgemeinschaft bedankt sich bei Herrn Dr. Gaisbauer für den interessanten Vortrag und bei Mag. Andrea Mayrhofer für die Organisation der Verköstigung.

Dr. Helmut Gaisbauer und seine Frau Sigrid – die Protagonisten der Veranstaltung.

Alexander Welser, David Kühhas, Schulsprecher Christoph Kranzl, Marcus Baumgartner – Die Schüler der 4AK verkaufen Tapas, um ihr Budget für die Sprachreise aufzustocken.

Kooperationspartner: