Stundentafel – BUSINESS HAK WY

Jahrgang/Wochenstunden

I

II

III

IV

V

 

 

 

 

 

 

Business SKILLS

 

 

 

 

 

Betriebswirtschaft

3

3

3

2

2

Unternehmensrechnung

3

3

3

2

2

Business Training, Projektmanagement, Übungsfirma und Case Studies

 

2

2

3

1

Wirtschaftsinformatik

 

1

2

1

1

Officemanagement und angewandte Informatik

2

2

2

 

 

Recht

 

 

 

3

 

 

 

 

 

 

 

Professional Business SKILLS

 

 

 

 

 

Medien Start Up

2

 

 

 

 

Karriere Start Up

 

2

 

 

 

Business Start Up

 

 

2

 

 

Marketing/Multimedia/Management

 

 

2

2

2

 

 

 

 

 

 

Global and Green SKILLS

 

 

 

 

 

Naturwissenschaften

3

2

3

2

 

Technologie, Ökologie und Warenlehre

 

 

 

 

1

Volkswirtschaft

 

 

 

 

3

Internationale Wirtschafts- und Kulturräume

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

Social SKILLS

 

 

 

 

 

Religion/Ethik

2

2

2

2

2

Persönlichkeitsbildung soziale Kompetenz

2

 

 

 

 

Business Behaviour

 

1

1

1

 

Bewegung und Sport

2

2

2

1

1

 

 

 

 

 

 

General SKILLS

 

 

 

 

 

Deutsch

3

3

3

2

3

Englisch einschließlich Wirtschaftssprache

3

3

2

3

3

Spanisch

2

3

3

2

2

Mathematik und angewandte Mathematik

2

2

2

3

2

Politische Bildung und Geschichte

 

1

1

2

 

Geografie

2

3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesamtstunden

31

35

35

31

26

Die Business-HAK kombiniert Freude am unternehmerischen Denken und Handeln mit Kreativität und Begeisterung für neue Medien.

Im Sinne von Entrepreneurship Education ist die digitale Erfassung, Bearbeitung und Weitergabe von Informationen sowie die multimediale Aufbereitung von Inhalten eine wesentliche Grundlage am Wege der Digitalisierung. Für eine erfolgreiche Kommunikation ist die Recherche und Weitergabe von Informationen mit Hilfe neuer multimedialer Techniken sowie die Nutzung moderner Kommunikationskanäle Voraussetzung. Ziel ist der Erwerb ausreichender multimedialer Kompetenzen, um einen Transfer in die anderen Gegenstände zu ermöglichen.

Im Rahmen der Umsetzung des Prinzips Entrepreneurship Education soll Wirtschaftskompetenz praxisorientiert durch den Besuch regionaler Wirtschaftsbetriebe aufgebaut werden. Bei der Ausarbeitung entsprechender Unternehmensanalysen wird auf die Entwicklung einer ganzheitlichen Perspektive auf das Unternehmen und sein Umfeld Augenmerk gelegt. Dabei wird die Vielfalt unterschiedlicher regionaler Betriebstypen in den Focus gestellt. Die Betrachtung der Unternehmen erfolgt aus unterschiedlichen Perspektiven (Unternehmer, Arbeitnehmer, Konsument).

Eine weitere Säule  liegt in der Vermittlung der weiteren Ausbildungsmöglichkeiten mit dem Focus Entrepreneurship. Ein erstes Kennenlernen des tertiären Bildungsbereiches in Hinblick auf die Bedürfnisse der regionalen Unternehmen wird angestrebt. Außerdem werden die Servicestellen und Interessensvertretungen der Unternehmen einer praxisorientierten Analyse unterzogen. Dabei wird vor allem das digitale Angebot der Einrichtungen genutzt.

Der Einsatz der Business Software BMD zur Lösung betriebsrelevanter Aufgabenstellungen steht im Zentrum dieses Gegenstandes. Praxisorientierte Aufgabenstellungen und kompetenzorientierter Unterricht sollen die Schülerinnen und Schüler zu logischem, kreativem und vernetztem Denken, zum genauen und ausdauernden Arbeiten (selbstständig und im Team) sowie zum verantwortungsbewussten Entscheiden und Handeln führen. Es sind insbesondere zwischen den Unterrichtsgegenständen des Clusters Wirtschaft und Management Beziehungen herzustellen, um den Aufbau fächerübergreifender Kompetenzen zu fördern. Ziel ist die BMD Schüler Zertifizierung.

Kooperationspartner: