Sektionschef Dr. Christian Dorninger besucht die « Übergangsklassen » der HAK/HAS Waidhofen/Ybbs

Die HAK/HAS Waidhofen/Ybbs hat einen wesentlichen Beitrag für die Integration der 2016 angekommenen jugendlichen Migranten in unserer Stadt gesetzt. Mit Gelassenheit, Flexibilität und Professionalität haben die Schulleitung und ein ausgewähltes Professorenteam nach einem eigens erstellten Lehrplan in zwei Klassen in den Räumlichkeiten des „Alten Rathauses“ sehr erfolgreich dieses Konzept umgesetzt. Der oberste Beamte der BMHS und Erwachsenenbildung im Ministerium und der Erfinder dieses Projektes Sektionschef MR Dr. Dipl. Ing. Christian Dorninger überzeugte sich persönlich über den Verlauf des Projektes. „Es ist ein wesentlicher Beitrag für die Eingliederung der wahrscheinlich traumatisierten jungen Menschen“, so Direktor Dr. Franz Hofleitner, „der Dank gebührt der Stadt mit den zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten und der Republik für die Ressourcen der Lehrerbereitstellung!“ Mit Ende Juni ist einmal dieses Jahr abgeschlossen und der Weg sollte für die ca. 45 jungen Menschen skizziert sein. Eine Möglichkeit ist eine weiterführende schulische Ausbildung oder das Erlernen eines Berufes.  
Im nächsten Schuljahr soll dieses Projekt weiter fortgesetzt werden.

Sektionschef Dr. Christian Dorninger mit Dir. Dr. Franz Hofleitner

Kooperationspartner: